Forumbeiträge

mariakirchner
19. Jan. 2022
In Bilderdiskussion
SCHÖNHEIT ist ANSICHTSSACHE Bei einem Agamograph wird Papier viele Male dreiteilig parallel zu einer ihrer Seiten gefaltet. Streifen von drei einzelnen Fotografien werden auf den hochgefalteten ”Bergfalten” bzw. auf der “Talfalte” fixiert. Wenn wir Agamographen betrachten, müssen wir uns bewegen, um dasselbe Bild aus verschiedenen Blickwinkeln wahrnehmen zu können. Das mittige Foto ergibt sich, wenn man frontal davor steht, das linke Foto sieht man, wenn man einen Schritt nach links geht, den Kopf dreht und neigt - das rechte Foto nimmt man wahr, wenn man einen Schritt nach rechts macht, den Kopf nach links dreht und neigt. Der Gesamteindruck erschließt sich nur durch Änderungen der Perspektive und bleibt ein subjektives Empfinden - genau so, wie bei der Wahrnehmung von Schönem.
SCHÖNheit ist AnSICHTssache content media
0
2
39
mariakirchner
Weitere Optionen