Von Tieren und Menschen. Historische Tierfotografie aus der Sammlung Frank

Photomuseum Bad Ischl bis 31. Okt. 2019 Sonderausstellung

Porträts mit Schmusekätzchen und Schoßhund waren schon in der Frühzeit der Fotografie begehrte Sujets. Neben tierischen Porträts soll die Ausstellung auch den Einsatz von Tierattrappen als schmückendem Beiwerk historischer Aufnahmen visualisieren. In privaten Aufnahmen manifestiert sich in unzähligen Bildern die Bedeutung des eigenen Tieres. Madame d’Oras Aufnahmen berühmter Persönlichkeiten mit ihren geliebten Haustieren stehen in starkem Kontrast zu ihren schonungslosen Bildern aus Pariser Schlachthöfen, die einen völlig anderen Zugang zum Thema Tier beleuchten.

Mit Arbeiten von: Arthur Benda, Madame d’Ora, Hans Frank, Rudolf C. Huber, Carl Koppensteiner u.a.





Photomuseum Bad Ischl



Im noblen Marmorschlössl, dem ehemaligen Teehaus der Kaiserin Elisabeth, sind die photogeschichtliche Sammlung Hans Frank, einmalige Exponate und wechselnde Sonderausstellungen zu besichtigen. Präsentiert werden Highlights aus der Sammlung Frank, die einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der analogen Fotografie von der Frühzeit bis ins 20. Jahrhundert vermitteln. Historische Kamera- und Bildobjekte erzählen spannende Geschichten, etwa zum Porträtbedürfnis des Bürgertums Mitte des 19. Jahrhunderts, zur Berufsfotografie und Kameraindustrie in Österreich, zur Kunst- und Knipserfotografie um die Jahrhundertwende oder zur Entwicklung der Fotografie im Sommerfrische-Kurort Bad Ischl. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Themenbereich „Kaiserin Elisabeth und die Fotografie“.





0 Ansichten

© 2019 OÖ - fotogalerie - erstellt lausegger/kienbauer

landstrasse 31 -  1.Stock  - 4020 linz - impressum

  • Facebook Clean