Ausstellung FC - Linz - Parov Stelar

Ausstellungsdauer: 2. Juli bis 15. September 2021

Der Musikproduzent Parov Stelar (* 27. November 1974 als Marcus Füreder) zählt zu den Großen im internationalen Musikbusiness und wird weltweit als Pionier des Electroswing gefeiert. Wenige jedoch wissen, dass der gebürtige Oberösterreicher an der Kunstuniversität Linz und in Berlin Malerei und Grafik studiert hat.

Ab 1. Juli 2021 gibt Parov Stelar in seiner Heimatstadt Linz nun erstmals Einblick in sein Schaffen als bildender Künstler. Das Francisco Carolinum präsentiert 25 großformatige Gemälde wie „HELLO Mom“ – eine Hommage an seine ebenfalls künstlerisch tätige Mutter Margit Füreder – „I´ll be OK soon“ sowie „Toxic Lover“ in dem er autobiografische Ereignisse und Ängste rezipiert und künstlerisch verarbeitet. Wie in seiner Musik sind auch in seinen Bildwerken die Texte wesentliche Informationsträger.